Eickhorster zu Besuch bei Achim Post im Deutschen Bundestag
Copyright: Bundesregierung / Volker Schneider

Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Achim Post (SPD) fuhren Mitglieder der Mühlengruppe, des Heimatvereins, des Sportvereins und weitere Ehrenamtliche aus Eickhorst in die Hauptstadt. Drei Tage lang erkundeten die Teilnehmenden das politische Berlin.

Auf dem Programm standen unter anderem ein Gespräch im Bundesministerium für wirtschaftlicheZusammenarbeit und Entwicklung, die Gedenkstätte Berliner Mauer sowie eine Stadtrundfahrt. Höhepunkt war der Besuch des Reichstagsgebäude und der Kuppel.

An seinem Arbeitsplatz im Deutschen Bundestag empfing Achim Post die Gruppe und gab den Gästeneinen umfassenden Überblick über seine Arbeit und die seiner Parlamentskollegen. Im lebhaften Gespräch wurden viele aktuelle politische Themen diskutiert und speziell die Situation nach der Europawahl erörtert.

Achim Post freute sich, viele bekannte Gesichter aus Eickhorst in Berlin wiederzusehen: „Ich finde es immer gut und wichtig, mich im direkten Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern – egal ob im Mühlenkreis oder in Berlin – auszutauschen. Umso schöner, wenn ich dann noch ein wenig von meinem Wirkungskreis in Berlin zeigen kann.“

 
Hiller Sozialdemokratinnen besuchen Landtag

"Der Vorstand der Hiller Sozialdemokratinnen besuchte jetzt die heimischen Landtagsabgeordneten Ernst-Wilhelm Rahe und Inge Howe in Düsseldorf. Während der hitzigen Parlamentsdebatten in der letzten Woche konnten sich die Hillerinnen ganz persönlich über die Arbeit der Abgeordneten informieren.

Letztlich sehr beeindruckt von der Termindichte und der Themenvielfalt des Landtages kehrten Christa Rohlfing, Elke Heintz, Doris Kreft, Hanna Arendmeyer und Rosi Ulrich wieder heim.

Ernst-Wilhelm Rahe freute sich über den Besuch in Düsseldorf: "Politik live erleben zu können ist ein wichtiger Beitrag für mehr Demokratie in unserer Gesellschaft. Bürger und Abgeordnete müssen im direkten Gespräch sein. Dann wird Politik auch begreifbar. Ich freue mich auf noch viele Besucher im Landtag auch und nicht nur aus Hille!"

Bild: v.links nach rechts: 
Christa Rohlfing, Elke Heintz, Doris Kreft, Inge Howe (MdL),  Hanna Arendmeyer,  Rosi Ulrich & Ernst-Wilhelm Rahe (MdL)

 
Drei Besuchergruppen aus dem Mühlenkreis besuchen den Landtag
Foto: Helmut Loos/SPD-Landtagsfraktion

Am Mittwoch besuchten gleich drei Besuchergruppen aus dem Mühlenkreis auf Einladung von Inge Howe und Ernst-Wilhelm Rahe den Landtag in Düsseldorf und den sanierten Plenarsaal. Die Jusos Minden-Lübbecke, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, kurz AsF, aus Hille und eine Schülergruppe der KTG Minden war nach Düsseldorf gekommen.

Eigentlich war an diesem Tag die Regierungserklärung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und die anschließende Generaldebatte vorgesehen. Allerdings wurde die Generaldebatte auf Antrag der CDU im Ältestenrat auf den Donnerstag verschoben und so stand anstatt einer Teilnahme ein Besuchsprogramm des Besucherdienstes auf dem Programm. Zunächst wurde über die Geschichte des Landtags von Nordrhein-Westfalen berichtet und anschließend besichtigten die Teilnehmer den frisch sanierten Plenarsaal des Landtages. 

Im anschließenden Gespräch mit den Abgeordneten im großen Fraktionssaal der NRWSPD-Landtagsfraktion, diskutierte man unter anderem über die Themen "Nichtraucherschutz" oder "Kommunalfinanzen". Bei Kaffee und Kuchen ließ man den Landtagsbesuch ausklingen.

Mehr zum Thema:
Weitere Fotos auf der Facebook-Seite von Inge Howe

 
Hahler SPD auf Tagesausflug nach Düsseldorf

Auf Einladung der Mindener Landtagsabgeordneten Inge Howe (SPD) konnte der SPD-Ortsverein Hahlen mit zahlreichen Gästen zu einem Tagesausflug in die Landeshauptstadt Düsseldorf starten.

Beim Besuch des Landtages fanden durch den Besucherdienst eine Informationsveranstaltung sowie ein Rundgang durch das Landtagsgebäude statt. Im anschließenden Gespräch mit Inge Howe konnten sich die Gäste aus Hahlen ein Bild über den Alltag einer Landtagsabgeordneten machen.

Im weiteren Verlauf kam insbesondere die Problematik der Dichtigkeitsprüfung zu Sprache. Hier wurden von den Teilnehmern noch einmal die Sorgen und Nöte der Hauseigentümer angesprochen. Weiteres Thema war die finanzielle Situation der Kommunen. Der Nachmittag stand dann bei herrlichem Wetter zur Erkundung der Düsseldorfer Innenstadt zur Verfügung.

 
Landtag öffnet an noch vier Sonntagen seine Pforten

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen das Angebot des Landtags NRW, sich auch Sonntags im Landtagsgebäude umzuschauen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Noch viermal wird der besuchsoffene Sonntag in diesem Jahr angeboten. Wer also Zeit und Lust hat, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen - es lohnt sich!

 
Ein Jahr Kindergarten kostenlos

Informationen aus erster Hand: Hüllhorster Bündnis für Familie besucht Düsseldorfer Landtag

Hüllhorst / Düsseldorf. Ganz aktuelle Informationen zu den familienpolitischen Planungen des Landes gab es am Dienstag für eine 15-köpfige Delegation des Hüllhorster Bündnisses für Familie, die von Bündnismitgliedern aus Pr. Oldendorf, Minden und Porta Westfalica verstärkt wurde.

Zu dieser Informationsfahrt in den Düsseldorfer Landtag hatte die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Inge Howe eingeladen. Als weiterer Gesprächspartner stand auch der Ministerialdirigent Manfred Walhorn vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport zur Verfügung.

Howe sagte, dass es Ziel der rot-grünen Regierungskoalition in NRW sei, einen deutlichen Schwerpunkt in die frühe Förderung von Kindern und Jugendlichen zu legen: "Uns ist es besonders wichtig, kein Kind mehr zurück zu lassen und in frühe Bildung zu investieren, um damit auch teure Folgekosten zu vermeiden".

 
Ausflug in den Landtag

Hüllhorst (nw). Das "Hüllhorster Bündnis für Familie" organisiert auf Einladung der Landtagsabgeordneten Inge Howe am Dienstag, 28. Juni, einen Ausflug in den Landtag nach Düsseldorf.

Im Landtag gibt es die besondere Möglichkeit, mit dem Ministerialdirigenten Manfred Walhorn vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport über die Kinder- und Jugendpolitik in Nordrhein-Westfalen zu sprechen. Genaue Bus-Abfahrtzeiten werden noch bekannt gegeben.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Düsseldorf wird die Gruppe um 12.45 Uhr im Landtag ankommen. Um 14 Uhr beginnt das Informationsprogramm. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen im Restaurant des Landtags. Auch ein gemeinsamer Altstadtbummel ist geplant.

Die Rückreise beginnt um 19 Uhr. Pro Person entstehen Kosten von 10 Euro. Da kurzfristig noch Plätze frei sind, ist bis Mittwoch, 15. Juni, bei der Gleichstellungsstelle der Gemeinde Hüllhorst unter Tel. (0 57 44) 93 15 15 eine Anmeldung erforderlich.

Quelle: NW vom 09.06.2011

 

News der Bundes-SPD

Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern - und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten.

18.01.2022 10:37
"Das war höchste Zeit".
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt "ein Relikt aus der Kaiserzeit": den Paragrafen 219a.

Weitere Meldungen 

News der NRWSPD

Bei der Bundestagswahl wurde die SPD auch in NRW stärkste Kraft. Insgesamt 49 Abgeordnete vertreten die Menschen aus Nordrhein-Westfalen in Berlin. Auch in jedem einzelnen der 25 Ausschüsse des Bundestags arbeiten unsere nordrhein-westfälischen Abgeordneten mit. Hier eine Übersicht. Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung Jan Dieren Dirk Wiese Petitionsausschuss Axel Echeverria Udo Schiefner Stefan Schwartze

Eine Baustelle, ein zerstörtes Haus, ein leeres Schaufenster folgt dem nächsten. Handwerkerwagen und Bauschuttcontainer reihen sich an den Straßenrändern aneinander. Dort, wo in anderen deutschen Städten Tannenbäume, Lichterketten und Straßenmusiker vom baldigen Weihnachtsfest künden, erzählen in Heimerzheim Staub und Lärm eine ganz andere Geschichte. Denn Heimerzheim ist der größte Ortsteil der Gemeinde Swisttal und liegt

Weitere Meldungen 

Unser LT-Kandidat

Für Sie in Düsseldorf

 

Für Sie in Berlin & in Brüssel

Kreis-SPD & Kreis-Jusos

Mitglied werden!

Mitglied werden!