Rückenwind für das Zukunftspaket

Veröffentlicht am 25.02.2021 in Bundestagsfraktion

Die Expertenkommission Forschung und Innovation bewertet in ihrem aktuellen Gutachten die Leistungsfähigkeit von Forschung und Entwicklung in Deutschland. Lob gibt es für die sozialdemokratische Forschungspolitik der letzten Jahrzehnte. Eingefordert werden ein leistungsfähiges und sozial durchlässiges Bildungssystem sowie bessere Weiterbildung.

René Röspel, zuständiger Berichterstatter:

„Die EFI-Kommission beschreibt treffend den Zustand der Forschungs- und Innovationslandschaft in Deutschland. Die dauerhafte hohe Innovationstätigkeit in Deutschland ist ein Erfolg sozialdemokratischer Regierungspolitik. Die langfristige Weichenstellung mit dem Pakt für Forschung und Innovation bietet einen verlässlichen Rahmen für Forschung und Entwicklung. Das Gutachten gibt Rückenwind für das Zukunftspaket von Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Der klare Fokus auf milliardenschwere Investitionen in Forschung und Innovation ist der richtige Weg, um die aktuelle Krise zu bewältigen. Wir brauchen Zukunftsmissionen, um das Leben in unserem Land klimafreundlicher, digitaler und gerechter zu gestalten.

Gleichwohl besteht noch Handlungsbedarf. Zu Recht fordert EFI ein leistungsfähiges und sozial durchlässiges Bildungssystem. Das Innovationsklima für kleine und mittlere Unternehmen kann besser gestaltet werden. Im Bereich klinischer Studien stellt EFI einen zu großen Aufwand fest, um innovative Produkte und Verfahren für eine bessere Gesundheit zu etablieren. Auch die Fachkräftesituation wird angesprochen.

Mit der Enquete-Kommission ‚Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt‘ hat das Parlament bereits frühzeitig auf dieses wichtige Thema hingewiesen. Die Impulse der EFI-Kommission werden damit aufgegriffen.“

 
 

SocialMedia

  

Jetzt Unterzeichnen!

News der Bundes-SPD

Entschlossenes Handeln statt Zögern und Zaudern. Damit die Corona-Zahlen sinken, wirbt Vizekanzler und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz erneut für die "Bundesnotbremse".

18.04.2021 16:18
Wir trauern.
Fast 80 000 Tote allein in Deutschland - die Corona-Pandemie hat viele Opfer gekostet und viel Leid verursacht. Innehalten und als Gesellschaft Anteil nehmen: Am Sonntag fand das zentrale Gedenken für die Verstorbenen in der Pandemie statt - coronabedingt in kleinstem Kreis.

Weitere Meldungen 

News der NRWSPD

Auf der Landesdelegiertenkonferenz am 24. April kommen die Delegierten der NRWSPD digital zusammen, um über die Landeslistenbesetzung für die anstehende Bundestagswahl abzustimmen. Zwei Kandidat*innen für die Liste sind der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Rolf Mützenich, und Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Für den vorwärts NRW haben wir mit Beiden im "3 x kurz und knapp"-Interview

Zu den Angriffen der Landesregierung von Armin Laschet auf Kommunen in NRW stellt Nadja Lüders, Generalsekretärin der NRWSPD, fest: "Verschwörungstheorien der Landesregierung helfen Kommunen und Schulen, die Gesundheitsschutz und Bildungsgerechtigkeit in der Praxis unter hohem Druck organisieren müssen, kein Stück weiter. Mehrere Städte und Kreise hatten darum gebeten, die Aufnahme des Präsenzunterrichts zum Schutz der

Weitere Meldungen 

Für Sie in Düsseldorf

 

Für Sie in Berlin

Mitglied werden!

Mitglied werden!

SPD Minden-Lübbecke

Jusos