SPD Hille geht mit Burkhard Günther ins Rennen um das Hiller Rathaus

Veröffentlicht am 13.06.2020 in Stadtverband

Gratulierten dem SPD-Bürgermeisterkandidaten Burkhard Günther: MdB Achim Post und MdL Ernst-Wilhelm-Rahe

Am vergangenen Dienstag waren die Delegierten aus den Ortsvereinen der SPD Hille in der Sporthalle der Verbundschule zusammengekommen, um den Bürgermeisterkandidaten der SPD zu küren und die Kandidat*innen für den Gemeinderat zu wählen. 

Mit dem bisherigen SPD-Fraktionsvorsitzenden Burkhard Günther geht die Hiller SPD ins Rennen um das Rathaus. In seiner Bewerbungsrede machte Güther deutlich, dass er die Bürger*innen wieder stärker in Entscheidungsprozesse einbinden und die interfraktionelle Zusammenarbeit stärken möchte. Bei der abschließenden Abstimmung wurde Günther mit 22 Ja-Stimmen, bei 6 Nein-Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Die Kandidat*innen der SPD Hile für die Gemeinderatswahl

  • Hille-Süd: Burkhard Günther 
  • Hille-Mitte: Hermann Böhne 
  • Hille-Mindenerwald: Alica-Sophie Schömer
  • Hille-Nordwest: Markus Rieke 
  • Nordhemmern: Uwe Habbe
  • Südhemmern: Susanne Steuber 
  • Holzhausen: Michael Duda
  • Hartum-Süd: Heinz Becker
  • Hartum-Nord: Roger Pretzer
  • Rothenuffeln-Nord: Mario Lohmann 
  • Rothenuffeln-Süd: Wolfgang Witting
  • Oberlübbe-West: Hans-Dieter Riechmann
  • Oberlübbe-Ost: Jutta Buhre
  • Unterlübbe: Rolf-Ulrich Rinne 
  • Eickhorst: Thomas Leimbach

Am Donnerstag trafen sich die Minden-Lübbecker SPD-Abgeordneten Ernst-Wilhelm Rahe (MdL) und Achim Post (MdB) sich mit dem Bürgermeisterkandidaten und SPD-Fraktionsvorsitzenden Burkhard Günther und der Gemeindeverbandsvorsitzenden Ulrike Grannemann an der "Alte Brennerei Hille" und tauschten sich über die aktuelle Lage der Kommunen aus. 

Mehr zum Thema:
MT-Bericht vom 11.06.2020 zur Wahlkreiskonferenz der SPD Hille

 
 

SocialMedia

  

News der Bundes-SPD

Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. "Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können", sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

Der Bundestag hat am Freitag den schrittweisen Kohleausstieg bis spätestens 2038 beschlossen. "Wir treiben den Klimaschutz voran und verlieren die Menschen in den Revieren nicht aus den Augen", sagt SPD-Chef Norbert Walter-Borjans.

Weitere Meldungen 

News der NRWSPD

Der Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies ist ein komplettes Desaster. Das Resultat: mehr als 1300 positive Tests binnen weniger Tage, die gesamte Belegschaft in Quarantäne, mangelnde Kooperation der Firma mit den Behörden, eine zu lange untätige Landesregierung.

Im milliardenschweren Konjunkturpaket der Bundesspitzen wurde wieder die Altschuldenhilfe für hoch verschuldete Kommunen ausgespart. Das ist vor allem eine Baustelle, die Ministerpräsident Armin Laschet nur halbherzig - wenn überhaupt - mit verhandelt hat. Dazu erklärt Sebastian Hartmann, NRWSPD-Vorsitzender: "Das Konjunkturpaket ist gut. In der Corona-Krise schnell und umfassend zu helfen, ist das Wichtigste. Allerdings hätte

Weitere Meldungen 

Für Sie in Düsseldorf

 

Für Sie in Berlin

Mitglied werden!

Mitglied werden!

SPD Minden-Lübbecke

Jusos