"Daran zerbrechen Gesellschaften"

Verffentlicht am 12.03.2016 in Allgemein

Reinhold Trinius, Jahrgang 1934, saß von 1970 bis 2000 für die SPD im nordrhein-westfälischen Landtag. 15 Jahre lang war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Heute wohnt er mit seiner Frau in Porta Westfalica.

Reinhold, du hast in einer E-Mail an den Kreisvorstand der SPD deine Erschütterung über die humanitäre Katastrophe, die wir gerade in der Ägäis erleben, zum Ausdruck gebracht. Wie soll es da weitergehen?

Wir dürfen auf keinen Fall die flüchtenden Menschen und auch nicht Griechenland alleine lassen. Ein Land wie Deutschland muss doch in der Lage dazu sein, humanitäre Hilfe zu leisten. Es geht darum, diejenigen da raus zu holen, die die Hilfe am meisten brauchen. Also vor allem Familien mit Kindern.

Was stellst du dir konkret vor?

Deutschland könnte Schiffe entsenden und 2000 oder auch 4000 Menschen einfach abholen. Damit würde man der unzumutbaren Belastung Griechenlands etwas entgegen wirken. Gegenwärtig setzen Staaten das Elend der Flüchtlinge als Druckmittel ein. Das führt zu keiner Lösung, nur zu noch mehr Elend. Vom “Zahlen reduzieren” zu reden, ist der falsche Ausdruck. So wird der sinkende Zustrom ins eigene Land als Erfolg verkauft, obwohl wir genau wissen, welchen verabscheuungswürdigen Mitteln wir das verdanken.

Deutschland soll also handeln, auch wenn nicht ganz Europa mitzieht?

Es geht jetzt darum, sofort und ohne Umwege zu handeln. Als das Dublin-Abkommen noch galt, hat Deutschland sich in der Mitte Europas ausgeruht und den Süden alleine gelassen. Wenn wir jetzt sichtbar und erfolgreich helfen, beeinflussen wir damit doch auch die öffentliche Meinung in Europa. Diese Chance sollten wir beherzt ergreifen.

Du hast selbst viel Erfahrung mit Bildungspolitik. Wie kann es im Bereich Bildung gelingen, so viele Menschen in die deutsche Gesellschaft zu integrieren?

Auch da ist es wichtig, jetzt und sofort anzufangen. Das geht dann auch stark nach dem Prinzip learning by doing. Wir können nicht erst warten bis die Hochschulen neue integrations-pädagogische Lehrstühle eingerichtet haben. In der Medizin muss ein Arzt im Ernstfall auch eine Therapie beginnen ohne die gesamte Diagnose zu kennen. Das erfordert wahnsinnig viel Mut. Aber wenn es klappt, macht das auch neuen Mut.

Wie siehst du den Rechtsruck, der gerade durch die Gesellschaft geht?

Das war leider lange abzusehen. Nehmen wir beispielsweise Martin Walser, dessen Bücher nicht frei von antisemitische Klischees sind. Als Walser 1998 in seiner berühmten Rede in der Frankfurter Paulskirche Auschwitz als “Moralkeule” bezeichnete, standen die Leute – mit Ausnahme von Ignatz Bubis, seiner Frau Ida und Friedrich Schorlemer – begeistert applaudierend auf. Unter der Oberfläche hat sich immer etwas gehalten, was jetzt wieder zum Vorschein kommt. Schon 1992 in Rostock-Lichtenhagen war es eine Katastrophe für die Gesellschaft, dass die Polizei einfach zugeschaut hat. Und heute, etwa in Clausnitz, schaut die Polizei wieder viel zu oft zu.

Gibt es denn etwas, das dir Hoffnung macht?

Es gibt so viele Menschen in Deutschland, die sich für geflüchtete Menschen einsetzen. Das ist der Schatz, mit dem wir wuchern können. Diese Menschen muss auch die SPD wieder verstärkt ansprechen. Da vermisse ich bei meiner Partei etwas Führung.

Du sprichst die Schwäche der SPD an. In den Umfragen kommt die Partei einfach nicht vom Fleck. Woran sollte sie sich orientieren, damit es wieder bergauf geht?

Die SPD-Grundwertekommission unter Leitung von Gesine Schwan hat im Januar 2015 ein Positionspapier zur TTIP-Diskussion geschrieben. Im letzten Punkt geht es um die Frage, wie denn eine sozialdemokratische Vorstellung eines Freihandelsabkommens aussähe. Die darin beschriebene Funktion des Staates sollte uns für unsere Politik eine Richtschnur sein. Außerdem müssen wir verstärkt darüber diskutieren, wie wir uns Europa vorstellen. Rechte Parteien wie die AfD setzen doch auf eine Mischung aus Europafeindlichkeit und Nationalismus. Wenn Europa auseinanderbröselt, verliert die Idee von Rechtsstaatlichkeit, Freiheit und Solidarität ihren Heimathafen. Ein starkes Manko Europas ist die fehlende gesamteuropäische Presse. Europa kann nur über die Öffentlichkeit geeint und zusammengehalten werden.

Du bist im Jahr 2000 nach 30 Jahren im Landtag aus der parlamentarischen Arbeit ausgeschieden. Was hat sich in der langen Zeit, in der du die Politik überblickst, verändert?

Es ist eine Verwilderung im Umgang miteinander zu spüren, die es so früher nicht gab. Als ich 1970 im Landtag anfing, ging es im Umgang auch zwischen Regierung und Opposition ausgesprochen menschlich und freundlich zu. Johannes Rau etwa war jemand, der den schweren Säbel gar nicht brauchte, weil er das Florett ausgezeichnet beherrschte. Dass der Ton rauer wird, habe ich zuerst in der Kommunalpolitik gemerkt, wo auf einmal junge Scharfmacher auftauchten. Und gerade kürzlich habe ich mich sehr über eine Mail des SPD-Parteivorstandes an alle Mitglieder geärgert. Darin stand der Satz: “Da liegt übrigens die Verlogenheit von Julia Klöckner”. Dieser Satz zielt auf die Person, auf den Charakter von Frau Klöckner. Reicht es nicht aus zu sagen, Julia Klöckner handle widersprüchlich? In Zeiten, in denen sich die politische Debatte aufheizt, ist es umso wichtiger, politische Kultur zu pflegen.

Hat diese Veränderung im Umgangston auch etwas mit einer Veränderung der Medienlandschaft zu tun?

Ich habe das Gefühl, dass die Medien viel schneller und oberflächlicher geworden sind seit die Bundesregierung und der Bundestag von Bonn nach Berlin umgezogen sind. Das Private spielt heute eine viel größere Rolle. Für die politische Positionierung ist das recht unwichtig. Dazu kommen noch diese furchtbaren Talkshows. Manche Journalisten fragen endlos lange immer wieder die selbe Frage und sind dann sogar noch enttäuscht, wenn sie nicht die Antwort bekommen, die sie sich gewünscht haben. Mit dem Ringen um politische Positionen hat das gar nichts zu tun.

Wenn du an deine Zeit im Landtag zurückdenkst, was sind Erfahrungen, die du an kommende Generationen in der Sozialdemokratie weitergeben willst?

Für mich das wichtigste Thema in der parlamentarischen Arbeit war immer der Bereich Wissenschaft und Forschung. Mein Leitsatz dazu lautete: Man muss der Wissenschaft volle Freiheit lassen und Öffentlichkeit herstellen. Natürlich ist nicht jeder einzelne Schritt in der Forschung öffentlich. Aber die Methoden und Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit müssen immer der Öffentlichkeit verpflichtet sein.

Noch etwas anderes?

Niemals den Zusammenhang zwischen sozialer Gerechtigkeit und Freiheit aus den Augen verlieren! Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa beispielsweise ist eine unendlich große Gefahr für Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Außerdem muss es für sozialdemokratische Politik ein Grundsatz sein, dass die soziale Frage niemals nur eine Frage des Geldes ist. Sie ist nämlich immer auch eine Frage der Mitbestimmung und damit der Anerkennung der Würde.

Gibt es etwas, das du bereust?

Ich knabber heute noch am Radikalenerlass. Wir haben Angst als Mittel der Bewusstseinsbildung eingesetzt. Das war eine politische Todsünde.

Konnte man das Willy Brandt verzeihen?

Die Partei war in dieser Frage sehr gnädig mit Willy Brandt. Ach, hätten Willy Brandt und Helmut Schmidt mal besser zusammen gearbeitet. An einen Tisch setzen, um eine Position ringen und die dann gemeinsam nach außen für die Position kämpfen. So funktioniert die Sozialdemokratie. Hätte das bei Brandt und Schmidt auch besser funktioniert, wäre die Partei deutlich stärker geworden.

Gibt es etwas, das nachfolgende Generationen besser hinbekommen haben als ihr früher?

Wir haben damals zehn Jahre über die Gesamtschule diskutiert und dabei viel zu wenig bewirkt. Hannelore Kraft hat mit dem Kompromiss zur Verfassungsänderung in der Schulpolitik historisches erreicht.

Gab es für dich in deiner langen politischen Laufbahn eine Art Leitschnur?

Da gab es zwei Dinge. Zum einen den Spruch aus dem Sachsenspiegel: “Eenes Mannes Rede ist keenes Mannes Rede, man soll sie billig hören beede”. Man sollte sich immer verschiedene Meinungen anhören. In den USA sieht man es ganz stark: Da informieren sich viele Menschen nur noch aus Quellen, die ihre eigene Meinungen wiederspiegeln. Alles andere wird schlichtweg ausgeblendet. Daran zerbrechen Gesellschaften.

Und das zweite?

Das zweite ist ein Spruch von Immanuel Kant: “Denn für die Allgewalt der Natur, oder vielmehr ihrer uns unerreichbaren obersten Ursache, ist der Mensch wiederum nur eine Kleinigkeit. Daß ihn aber auch die Herrscher von seiner eigenen Gattung dafür nehmen, und als eine solche behandeln, indem sie ihn teils tierisch, als bloßes Werkzeug ihrer Absichten belasten, teils in ihren Streitigkeiten gegen einander aufstellen, um sie schlachten zu lassen – das ist keine Kleinigkeit, sondern Umkehrung des Endzwecks der Schöpfung selbst.” Diesen Spruch habe ich mir auf einen Zettel geschrieben und immer bei mir getragen.

Zuerst erschienen im Politikblog "Der Pinguin"

 
 

Fr Sie in Dsseldorf

Fr Sie in Berlin

Mitglied werden!

Mitglied werden!

SPD Minden-Lbbecke

Jusos

News der NRWSPD

Zur Ankndigung von Martin Schulz, nicht als Minister in eine zuknftige Regierung einzutreten, erklren Michael Groschek, Vorsitzender der NRWSPD, Norbert Rmer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW und Achim Post, Vorsitzender der NRWSPD-Landesgruppe im Deutschen Bundestag:

Ob die SPD in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden bei uns die Mitglieder. Jedes Mitglied kann im Rahmen des Mitgliedervotums mitentscheiden. Jede Stimme zhlt. Abstimmen drfen alle Mitglieder, die bis zum 6. Februar 2018, 18.00 Uhr, als Mitglied in die SPD aufgenommen und in der Mitgliederverwaltung als Mitglied registriert wurden.

Im Zuge der Frage "GroKo" oder "NoGroKo" und dem anstehenden Mitgliedervotum entscheiden sich viele Menschen fr die Mitgliedschaft in der SPD, um politisch mitentscheiden zu knnen. Seit dem 1.1.2018 haben ca. 3.800 Interessierte einen Online-Antrag auf die SPD-Mitgliedschaft gestellt. Etwa 3.600 Antrge (seit dem 21.01.2018) wurden nach dem SPD-Bundesparteitag gestellt (Stand: 31.01.2018, 12 Uhr).

Die IG Metall in NRW ruft nach Scheitern der Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern der Metall- und Elektroindustrie ab heute zu Warnstreiks auf. Die Arbeitsgemeinschaft fr Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD in Nordrhein-Westfalen untersttzt die IG Metall in ihren Forderungen auf einen Lohnzuwachs von sechs Prozent, die Einfhrung eines Arbeitszeitmodells, das "kurze Vollzeit" ermglicht und die finanzielle Untersttzung fr die, die ihre Arbeitszeit verringern, weil sie Kinder betreuen, Angehrige pflegen oder Schichtarbeit leisten.

In Berlin sind die Koalitionsgesprche gestartet. Das sind die 17 SPD-Verhandlerinnen und Verhandler aus NRW in den Arbeitsgruppen.

News der Bundes-SPD

˒Ɩ-+SUr<x2dxf #QZD=JIKKzU`Y"'du~֟.r>4 S ?WO4˪cq6Ĺ&}FI_.vɲTvb'nnno{~7?: XEoyG/yH9?6iiCK:Ar<9_?_ȏ9xX<ӫg%ş/o?/U) 9=Ok-xMk_;o4W$ ^:Yr*Ucr +%wq {E ^ZR͟<˚JzurRmaiU'זwx?œ WQ-s f7tS|a~WE-?llROx~J9TELE?9{ (=Hß wE!I}c8s 7*ӽßVA?cn2ןC5 +=hzyX9yH_ڹmoYճ/Ur3^˽ E~_NZq< ULF'͝e90w:Frw_: R9w,TJ;OHWl˯ |F8O3/Ν|* *Jjoc]垧d. MRZ*ōѯt$_K6cȭU[[w%!Ν r]=W>-o!m>6Uo`,9)<Yxy|):R!W&wu}+?Ov #,wa|qEE^Eś;r SONu?MpG?p^e\Û Voj~xvdYsnfF-?tb.-.-rnr@2=;̈?J7DھmA 0+ (7.?>&mǏ +EG&w[A +\TxyG9$]`#9Q5vJC 6,y|'s5-F&c {:iu1a'wzp$=/o݌6W*UUϛ{u{{`{X͆Yo3xGOHOD W|[#rݨYC-9૸1_ťpOKQ}zlރ'@D^Vov͜Q6D"g*oLbC=8Cݪp`SD**VdAS4 98Z}MG5"S.SREADG.Nq;C7w<3YV{EO4HyR}$ɟ%jF/&>J7O!>mbA? y n{^7<ϝzÚO]EZPC^z8fy=wU x yWqNWxp]U I3FÚ#)[T2 *P0k!Lm`EnRw&w|+e-kϯh/`Jv_ޥ@R2̄̃W&\4muR%@ /-ςMr s]UƓށ5_f+{ANY>yn)N^xML1(.m/NR6jX&Y*P#6.dDN;1Kq@3RRv|&fybq1sBw-\; G't}TsY=ߛ;2av`t6OO#6udSqY{}I5-'IYӹ\Y!yI%*}ps20,I׈MMRŹ7[_'tȞ(Z":BłGP[tx /{jlcLWy=$}f+z)kLgߕ4i"70py`8\"ICxlpeWP3h8]at7kg^k,9]I2x'JOc < Kqut8KF(EWrUm7NѯMq(D 'SCʻM)bEA⃻߷Iָ etAϜw". <7r|]lwwh˃uck]N y { ~2"`SP0U$ ;zߙ>L옜?OF 麑qJOwPV.|.'HJV,aJt!wk]M~jye2 9{(U=3ua;c*?D+u)ɴng3UA^W f3n@.ӃH7\l]$N-ڇܹ R Edno9BcW.B;2~9^ X.I<OGbB_k O:W!BIZ_p&@XXθ˹[y9.VsNEѺ' حxJZ%N&(*) & =G6[yI1 pviY!8v؛`r\o g.%6tLU뀐lg ʠ8ԯ:J7xՍhr{Yߛ [O`#xo1ǚ]a"KF[=8Qo~Y1A~1?,%\oGdpm&xCxK:5ܨ,\wS?.f___ϭI˰?h? )vGD @ P"|VYKrb VEv wvC~fEr9% , ;t$B0@!@xWw49.ML]-ݗrC/;T l=쮃_tt0tS%c}= . l yV{Ȑy׽ZfX̌m1W{0/ ޽!*.+q<)\ )oR6chߢ[LOpWT:/r 3?QYPbX`ڛ:a !ecd`8OgN}!e.sps:+EX dEش@H]̜W(ަZg:C9f(J r6)w!܇&d߀=2xBء:VŻUk6h1*6!Eٌ-lLw~S19bR=h]{b^ɨ3; evWo _몇55?yݓx%:(̬ 3ÄG@~\Q2 dd4/hqK測06ܱo`iM ߲`@`ֵ[#Oކ<yI7Jxkn| \aKiީ,LF8&O:uODG/ڙ}*\ؕ ;\X]rވ{Ѭmv]/TN劷wטћsZ'&}D- er[(Z,XR*[P2N` xcFqqĠM7 t*sz;J;pȰMe'mX~6MV>5GQ xbm49e^Uϟ>@Ao-4W7Er6>lm]\0&Rς[]McA|bUE J/b*;aV v5{D ~ dVG3Ц ժ6@ q5\u~ohp$.7 ;`?ʃ[a^aP%-$$x4MG%je /MÚE7[N] 6Ӄ2 5#L OnpAdv%$sgk=ɔRjZͫei7;ra+e٠wJN_J>#9y8%k`^*AjIL쟚 2RU€oP tݎfL5##ܩG̔q(ShUYwnm|_:D8~\U3 Pd\xA/ȤA^>RR{gC۱NRȍPVOw4`f)r|츑8R]q.&wo^ Md.ߟMΟf[3=pm_Xߍ;CX.UuIKp|?1nKq%d4Yng;s G0E2۬cT]-/;HPn=S8AT8pG W  ");Uxt|D9+lZLa7+sNٟq%d^-Q~ý>Bo0LKIKDCeJ=&; 9g^CV}&\\5@p1=j `TaϾ1dkd|Ɉk.,. 7X2fmA}@J_KNW,jmcSYG,뺘{~8MϿ{ܚ3=<0^o; WNW̊vQ]Z-v<[kla9ʦG!&׉R M*1lǩ]e"`-MYh'UEG;K5tM;{Q 7;g[&JQ8*ټ`{#s'[s }Bk$\,ǽZ-iKO9ij86X(qEG?4Id|E_s1syOyl jR&HyB6$(Tɕ6nLSpڴf#eSf+J>#^z <,ݳe#:Ҝx8J9ttb‘?7)0d*Ϥ `d**{e8I1QXw[s쉼m+UZIe~[S |8֮q*¿S2KGƃQWbQ ]oP/Yg^k|$E^ǧ8/dN \V/_Tr$l"Ԩ]UG3mͷzd[Iq,Iw9/fE )}*mD)a/%eBcIru,;_Z)~ioO.wj6VU-wo>O*ת^[ߢ;ygִ\{]܂QF9?xTtyI7K^x_4Yf4'A&q~E7 b7:..pEVONvJ,ıfMxhr/93m?yL֣"R*IsA ]|Lnl8!^үeD挈nh<iXy|>A擽 29kwh>ݥ7ŧnP*O-ɾԙ\أ6a4'Z[ҏ*aI%lJ?k/9NOߡU='. U%4g`VUI*,_$ξ?a+x@ڻ7냇dv_ hY1xF3dVYVlp&ڔvߩ֞`W:aȥy?ǦP^ei!CH?7ȈM8AvcrUBiAWcrXX?]Q{"`]F SqމBQ#8{&c`6Ll+ !JykoZLQn}x~ xl` k]<tbp|>[3Qbg;Ҝ)=dph?QBq>O^Wh2p8v~.q8 QNkX$e4F8X@e5Еu5h_͕ԥ S=bxd)jJi+6^:97'ݱ_w$I\%~* O$1Iɱ*K.rdKa@;tK$)x!(njT48OG`.͙K~.v[RFyݝ6ڷ {4#m0Yu Q|1n26!SM-2|O~.sIaDDcWw:6Հ* e9el?>[^pǝdٖ^V̟Î?c!>oh嘲pɽ<+ rѭhğ1U0\1ib̨C/øf=rUJF9r7dUZ/To[9t:Kюx\rm00bIr1%:(;/nEOO;[IݝfI~ W*#E3=:T:G<-]]\Z QJwr5BЮ?eܬgzV#Axmɾ~fλDۑrKlaLmn/6!8tUr 8se礯A¢D0##RGJ2+'#D5//@M?Ek *1p>F&4{z!QAiX̧:ι0xt\HUҽlip=eJ4f/:M$Z"8 3x\OZm5D@ms3F!r~X[X5+2']NԪy(nw9'$tEa.%,ˤ7Y-:0TB0] *R9JbKڐJfeE67;"P9ZOxPs(#5H\aL^Ѝ`8@:YknɁthRíY CHzg8G\fQTN5),x'R]^f ot19ab$t_Ýe9 U`2=yKKN{Q~ ["sn➭uQo˙`7Hɨ7hy^e#'bXjXmM$NZU]^[C*Jlip!9\ V7SBFjn;+W )#4?M.cLb Y =RrN9vy镪TAqrb}CU{AD/%N!/l`SfLpFgzOHLGJ L*x Bbo>&TνYṯJ?\,j0~ 1TcPD›fNVpF ͛LFм#5aI(O{tOj:^2mjolˣE$"= \&}}E`VAWǴc*N`M*dq.k~G^r`zxcle YW 곊n3{RCFBޏ%$V\<`xt33f|o@-@VUq 5Bhʞk: 1*+5|TÀ0!-"b8:0X6w_c|g yDwHK5cUMO^}񇮎 i@߳.PdD{j JPM#qDa;32r @dqWNĨqZęhp 0 DvVqal0os9A/,XB>q[1b%振ܬee 0݅˒ j Ӕɏp2{Rr䛑XHQhs:wvp2}YY:3܀p7 }R/Lj+w%]|2}79AY~D5zh:4o`-,~W*20Xc6@jK2UgkI$'7fXM5՜!VFqcMӄe^EI9-nlmAjƠC 9޹kDF;ߙz2JH@]ݹ&1|o\H*xv6!Z"e˥_ w(QwY1)nxziyn#o}hnO'/]~og1B-%iFyWGQ%,5/@$p/hrUd)<3*b/}]D"Ć>фJ+s@I{<"Gzr/lϨRN7Я|S2l6^jqO$T d/Ux+hX|T[btm[52]YfU+BVۤ-uLNeOtr[V87 m:3<ҦΉ& - 8仉Qdӏtm?&}XN;iNzmv>=Ɛy&Ѯ̓t^OXݛtnpHRs'L FJQ,V7a<+V4^;@4; ]Ai8[Nr&YSU^Zߟ&~#៺Ída0&$ j5B[t6H>ɟa+8^1yB*Lq~:w%VG?E3-]=D=6 nAȄLlGF("5Q#2nENUpsrDݹ=JPs]Q1tomEQlMi|n7K0t(&z]2d\BS14Nߓ:d>Qq6L^<"Rp'<Fbi:udE=x () {d<I?c6Đd{1X#j|H|}o~Qfa; w''g:Cr\J`@D\U1LcSKP"KPIec0GBc3{ P-}SWy)S;vV> r%@GnZ*dlGT^_ ? =͎,fAG~]fM^@Ce@wʸ?r_dž9(E 1=p$8Pf2>ۇHwW~b 9^uJ-j9<n'Ѣk1;L+PeC<`Rr.PD#K\ȠgWvxv J޴5=xF:UZO]Μg1OeF/<D@_I%,imTC\M Y.;$;Z_&::@3Q <(0JEq7 mϵ>a7*7xUrCvG??JްQThr0;0J퇙EL7% lNF e k@P / z (Tڭ,‰{L[٣4vÂHzŽCWe7`.gĔz犖o#࿧z}"ϊNPĕ ΰL[KX*Y3-k6j:-m页{Zx*_Ȁ*zmDH6OLd/}M٦~pfrvUS34'מ}8'F7lϟ 3ziK#C}+/i?j kt!@J) 1EG.8'`h1 ^d O0 [ r #(x|+UK_$nѝ!8 {=Ɨ,ҨD|)hݰ87KѤaDm)8h6DITRj9z]*;E'V&EP8q+yBf! PaS=Y⌂4Y }/2R,cy},֙h<fV"w.`٣{2)o{oYx2DpQ' 犽-ڱGx̰71n.JmKG CuA7j X#Ʃī+=Th3,SV4"&7io7AI9t<([ xZy<p&$cdYǪ\6)PȻ"gzT!~.y, :t嬵2?bOzȎ}A[V;+v+>11iЀm/Лrm ; Gd<vw鸅w DOnMX`^If @XFԕ1o:hm;0a@,˳[)gJ f+hOdҵݒV?iB֓3+Aio+&|;9ڊאw&ۊsKr/4`\2 ;?VA q qդ`+kYV_Syq26jE8g*|F4OFm2S^k`L;Vt> Ct)}X<Ĵ3Kuu/lW.Ҭ|~k N m$?:v5fi`4 xE2+$b0UI.8! 71C \1+aA<0&Š˙7)=‚/-((H s<6[œ"J&)A)bq,?34,vG SMDKEk:"G/h~g5&S+J^ꡜtt FV"{Ꭺ$ dtn%ꒀ3?qѿWP[ь.#㿙3G"R}8`lli#҄U-'nbkx"ySdW1/>K-yiiӴ pNa>{ sj~"IؚϪ 7piyFeP`Wݯ=- StK3D98p{ER M*v8Ѭ6(x@?Sy:flx;ECQJgFp"X./IEnjJIη)LaC1`(A Y FG zhIiRC7\ ⚬BϘnB wL1­;`Pi cdR@+tL1]R<ї[hnG/#'sY;>ʁM[aK8yYjd|wHgr -q<zY/@ś889NZ(~(d;$ 4`\1Tv$ao)Zq:8U$T"ٝ*QFnsӎVyVGxHF~Dj2*fHcKЃ]G]ZrhS0wɷpO 7[moRYE"z_ׇMun:lt̓#M eweyWӶ,']6s8mA*͒a''DPhV~~ieXs @t@o(Y._@dFѽLa~A{$2T 4JҝeU %+PJ1g\!2 =EcV|F!k Cر\n2w&N'gGa6h?L敤BsÝDЈ4eLUHlL&`:Hhʂ/C|--C y5igßY\g<`RY̎b6,BULQJx9=mMb!*?`{Dr0neL'/5GfMה=hZL'_]=qΝs\Kt'Z/;4*J^}(|4|:-h6ka*̶=SIGlM=yB(~H8nI{ͬ;l=wgD{Xmhz-<|+u\Wqw*.SƐ|SI!Twퟳo0o lµwh*M ԥiFݪ2Ut i{۔UQ]cxC_O2B`Ɩ=f~qś# 9u%s"sV2'5lM`,tF;M\M)8KT3d yxݒ&"<\w4$ u\@߹X;&*11lG\V |x,v:y`j88I/ήQ֟Z{yt/}Tu-2n=vG}S:" SHL )Qk+3 ABq xr eEP!L-vC3A(]22a:aL1#Vnm@1"rkii> Eη ?tx 61yqH?4 \WuCr+ ȴ6X(:k<j|J8_&7.~Q>a7#9(9/`OAgw(LK+WtWDk~x@-g`VH -u7}w\2!) +6 Kea9 -_BMGᔨgtP #F$U* ?w4 0 gز5a6L~3CxV<UҬz/[c,Ss1gYw*h5ö]3HX"s"c$d L1DX@)q&K8ez[<C 1BT\M 0o3[)ѿۆi] AQ؃(tc$_[-d~(}Xxc/ŷsiϮ1AKo<zݘ0֎mCEriQ>F]rqOdn'(wʝ5F8f` x-=cBJ"- 7E?W$-3dMch'<0Rwb3TRzΡeAGw%On|~%~OK._`7ũl*^%ܝP(J%~R(kpW[ŋ.9+2}YM:6iQ7VX=7 %/7f)VGKH QrMF 4bU|;4HJxOJ !@`|69trǰA^͋wMh|FwO /K~>Vkʬ6rz1:Us7T ¨(L$V33u##wg>Sin#5uʨ\Za.];WU"Tܸcn]n! A7= S@Z<=n{fyd1u\ah5l: p? \7 )̠jM3m =* ˷҅?Cش S@+Ԃp H3ϒ{49 A51pX;D +ȯ AܒC4$և*֩݃[6 ߯씯lyī3 n2E #7V ?c9"U1e#kC8׾ou橊m%ٖb>3V٤N0Ys!C}lׄʼn`1Z_K!a>wI>WE`n1/r@Myl gd:MC=a!4Qj^fb6##5 9$ >ʤ ɾYӞǽ^G;, WhsbyE/ kԶH3Vqo@ er>!%Lg/̟dkd\7m1c]eY*mGIY] "Cr[94;diݑ;7LBW` Q^陦!O#JcBeD+z¡Qd pѳH=!MMGMY{S0g>>,jQC" guB*Xf@&I 4V3H*VOۣd*gK1~)7ApR5sLpɭGL !;{}Ȧ0ˑc_4{w,ofч}qzb0y'ͥF`Ǻ6q\Ά@PbcW ]-p'Jkpjs'ز>e/T Z ]痹 yF pXQ O:kq5o`o)0tG3Y9ϮOK0uE<az3G.>Fb0>XIݾg &rL H@.Xnf577]b]|YK<; JӁڱӳk/?0b/0)]iUI<\.֊p/B7JnHsys|`o4M; ˤn-Y/,W"*+/d{+a5Μ.}>b`;߄C'j Tz/M2J NFQ(H,>KZJ1t QaR]t[zNFjݛt'# RFӍɉj*=Qr<q'(e]ZŲr܍OG9/Ç\mr,>Ty~)Z(h s-Y="O֢TeEzBKawH6!Tp)KA vBf%B|ҊŝdKU]ǓꝚffS= m:<}+b h.s<9:M)s@70sUeZUbbZ&wq:'yiV_~l駔>si}#Fr!N٠jȟs S1m|Տ96s[6g|K^8fOֵKMHw,  zIcd)jzp0$oӉͰtĬ3Y?43m$n$dɃXy2?-Yt?x~t_룺 /øYF6fZAؔ"bZ8-:m$=ύ #ޑj"˨=%#c ~agdܑf;^-Hg֬9 U( LufŃgimW߀u p}q@1ϼ% +]ғV޷ )<2 gD*~n7yu;;Qtߣײ;͆`YPֲYћS9 .(ԃc uͺE#*'Id׎)'d눑-sUbˡldDڨd9w_Kn.Zn Qֳ#3Q`#~l1P)kip1:@ m4Th+T)cud:dJjo r0bNAcC@O6 6ՅhWam}Cg\>kh5U/P'Lb4隌ϖ OdI88UzZ?<x,\^4p>ㄾY$DUh^ *.YpyᲿ䦶 wzYG .߅' A(RO_ J̞v]w?-D-1&TfiG`)ʌ:WN;/#fד9SP@U6ᇖR2.(@+ Tu3)bG1/-߸ 5n5iaXrSAW `dqT g#6<0V'^&ߦ%ʕ ͹<J^LnC1sY>8THTyu?w[0XY9*cMt%Yqjͦ@ؤV}pS,cZ@/,A"Uܘ"Ębrɬggw4e?Urzs e[z+a$kb}ͪdujCY?a J ']0UE@ eXI =c0gΏ $KL/-Ts.TO׸*((؝9%` 5|@ŰhW!`q荙&U?񤄖F-o،7j+q ֑1, U UBZ}!L&{ukq7*^uk4A~fNb4lϢBKVP9ɠxXQyՐg 8yiPJ zA9sh|lMŨZ~G *tI(;(sіJu9[C윶g]S"Ȭc_O/U_ʃh:U߷ ~=Nq!L~}'c}cd=?#[8lh8* ")fj'AZB C.59_bw{]3Fq/ʅs/I)1ב+7A;.;ՙ-S ,F._'~hf/kchxz'5/bm5>?}a4{x2 y*qh jp|N&l2EW7rn˱Q)VT1s26ODn"U.OA\¿$f6BlJBDaQdHv!6;<M&n:aOZPO t4ZxMe.V=Xj3HwYc>De.ϡASxۀ ZyF:ߛ!<3J< Qk_wGjMdI}_#%V`_ٽ| T&6z 9zvWJbu--> =8[]V.B+^x>.mwDGB4Ý;"쾠"s)+ޤt$@>)^@ xx6%q'J֚YPVF(E1 f."Gv˻1 dV˜y%c?hng.C w2nz? [ Lq~؏ռuEM+Z>H`P-϶l-F/<Ak/fg,oV(Ӧ)VdyJ~U;Ui@W5iegz2B8;蟘!;`T%b(1 c^+p?2B_ħcc Κo~*i m!T%Eq֗Į7&C{*o:v + _[(5=HB>lЛְPn<H~-V`nxMzS';"$˂5ϰ8:CEXHnkIz#M>CyU.g Kb9L6A+TM9HxrzoZO$4f&=~s"a+新Y̤=?f@MdtX6> N@><7˳;n\Uۂ%<V=w飔_ ղ*{I1KE׽ĸe0M:HfSC,Nov9z|5rJay7hɰ 9y4&\ĠPl<SI$C0:l\tW9sz)2Q644`C^(NٰjLy>QG^a|h`ӌǕbUug2KZ`eJn1&N/ [dUVMdsE {[, .-&ǀk:b<^U0%6..XQƱZqV5EYЭݲdŤ{Kח6+2w k/QӳхQodGyAoykyiF&atO߻LP< BfTx. "?}`NhdkW=RpJ6eZh +_ *W<4m,1'jwuEmh<FwⷔsO+akɳ1 8Ԟ()u0Ce\SBr fBtP6=bBމ\*MկL8M8wǡ7\s~W(% 96B Ũ |'a;HE۫HK chnh9e~ z/],nm ـ649Y>Ȑ2n}p]k?1@%|6r'r(a*s+V Bk! ] ab=^K("[u*{]5j(VQԪ&bO}f4K`%etW3 Hmv.[yw?iV'!N`nЊd.~Ҵ|FoC`VfTr6v yjMFG . \:m`\P-v^QMY*^/NNq% pRY4w + LtCԜ?{7:rڽA3R,l~ =b$Cs%w5?9iAf1<iOO(AG`?"S4=x:FrRf&@-npktgGF}:.{GP6^:[M;94at ʹZݕ]Z 3K3Ǎb ֳp|t̯+Pۈ 7?Vmt"gq&zf1%䡷eyLs ͬ&Q1gԺǣ 2 t%kIX"S4O\̼z٦ޤ׍xFZnϼqf] JpxO|&QkNߑ zS! ʦ !l.%5]#9/g<,<ӈXYſ@i[@癓w2 li0i%}B/p@u>)v0^3dKeNm*a40OXA08W)Ţ3Jx.D3~AjiA;,s8샭kHb;8++7x +4m&`+#S)R.u rxSC-ٵ.Nn4׽d:,yDM]&nS}<?ZxqWS[T48ޤ dn#m"\|́slΰGniKgM@D7l4`a,!>fTkvi@ϦtAE^ ;o6wÚ @@Y+W8.D#b 8=Dؚ#pu("}ۧ0"JؔiU>f~U& { e/@&3/'|sN :{v.eUO•0%Jl ZkUiDW&mXA"$Kԝ%vTו;ix75iFlЊфY5WS\ .]&jj wƅ'fQJ)='{t4oٙ 7)prqY^%{dq.2OY/A)[d-3COS. cwɂ"x@JˉC;%Ɏ"m֫t&GpPN[̃k)Ç..RUW1ϵ]4]Yt/13Lݾ>CE?sEΊ0neԜvDQ f(g2+`4|십:$EwԱ8^o<N']qF6A7 ["X0LG׿6i3),Y2m"={ oo 1ba2zhr`Fe.VLckK;Wtȫ*8*8  kr]+T1 koQsyXpčopAP&p d?Yy_/j/`? 1m@cvi_Cɶ:F- G}\|oͼ/MwK!G.FNVoNUAX9]^2ϕ3|TD<Pmš}v;:i|S'~FE7͚go,_j`-95i ;H 'aq;Y%\F K38#{L#f( Z[P%JW =zxS\RY8^G~wXI끅 #+E̵Y;*S,,pKbeVv?Zu_Qypp])c1Cj+L fY.uMDM" rIj:l*&U&˙LE!BT> Z*!L %kGPUm}CV]|`}3̣Q5va +-o>\ר9[B5c GjGpv[Òu3CQ' Iv xyYޣfZoE+q"8NK(|*'(GCaNԘMz"{hb\U 7"Ceю~*r`f֪Tn~T; 2bMkg^ְP/ SH\}GIn{$0 QqM-Xhm52]ˇ 2~2OƱ>܍7e0\zgO~&ɴ# pFloQtB1Wr-1)x`˧ K + . FS: I~e(+c @5,i_{nW1LuRhwW'Rz W]]$@3ڿw[t[#:YLuech2Сs@u&C(KzfSԁܜ.;:n0wC2qj^Dp&еH8ԡ9 ͪذOr!Y&lY7bqAaZ]* o#f7LK"Wr]23sS-J pvEB[{ "UST0jlŐך]$!$;$fĥY?Ԉ+T'ux .Si$YuǘWOvh끫<W=X69m8jX ^5ViuMѺ3z݌ G-d5v`(|P|y v2lS#dI.)iXcg; YpK |$gGA캺Zi83]! {$ rھ.Jf&BA&XnK(ݹq&Qs 34ka4.R+E@ H=tw0]U1]{q7SQA9lŖ|KG'-#*#W\r.A] ϧ7-:T/b-V\̎72j`ƣY f0ʔ^886ɎNP6ԎYF^a| 8 )Yh#ɨZg+Qߛnh:ʋ0&۶>=^X<RT:ʚ<5kc'48x %AO&GCJp!9O߻ uj ?rZFteISYT[c_M^srj*gʢ$NxݵV\ tԥAŏ), ΨB{Tzd1݃e%12Ժ΅.=lN1+g J߃|7Zk$D~,ԈMJ7jaGЈC_O'?Iћ Y7 >4?[,\=Ѣ&zyV,J)(hkN>V5q7P .AKg#" bPSʎ1f.PLA /Y@Կ~eؽ.Y21٥ hZx`a%aE`tsm ;+eu8&[͝Yo%BnٙAY~ܛK tNAip gd: 3#BBUuܪ3 n><?r~aZdPYI0LIi!D:wހZtKiO᱋0BH8ԿgW]!<!{Dj_^.fk9 exw a617rBA2#Q\+fg0SƯ6,".M)rhd0;LMp0Q  T]^*LѭW),=6cSF{AfS)_(r$ f심a(3C1<d묾 C11JAS\Ĺbc3XP7M]en z7\Fz k;yzX*< 6ϐl 5#̦ "e[ZBxlz#9ecCV""-㠜惡Л'22al W9z1l6ʶd{.;G3^D@*\pOVtE*pCpc,۸*"B'9]fTQoW\i4uD6LKoD~+(zi Ѥl8wu91/{?2;=!oh:Vi./BPvۏ.y{4[JMS_vt8lo`G7yk2W|['zk !! wܑLHYmKenucߑs.3gQ[|Az\@ԫ=VJo*Y>u3V %P"-bb]uXM C$+IAXĖyf\j*Ja+W$BG3.-q]zeTֿZD%(*L7-^MEX4RلAuU *~Gmbr zSnV}%xgQiX:)*{%b m\D%= "Lc._!c\AqM^ mL{Idԓ; =A$ uPfs`[$qǓ,ɛ]7C0BYwV:y BZWQܵҨ, ^FwZ+ߗ&7<ʉwX\_Ǖ"po7>.1PSMP쏠04:pdgԪF"Uhd`2▝$YG+̊3I{8@Ԇ~b,hmAqaObFo5:z|2_fbs=~' i,̋3qd-~eZ %) 4.qg/j/nYС y1-^T ! }p ?uQ\S>En kE4eF2ʲ%ѷx]gВE' 6 :چ8Kf'Rk]>%܆poWX;/J3ks,&꜂rO/, o">=t,#>~})W, R~~=׌ț[$^<0>.J Wϒ9f4r `e%l(+R2!p<uB9 Z 3<tZL(59N VE$+ /4Fl|ڈ9X cv"&9>)L wLkWv;pI)p2u3?&CVS(nCeIE1~CQfxB͸ZРT.ɍA6i l[d7A՘h"Tϝ0-os6aZZ sʍu[3[]r#9ĸeP{rjb#hU65|Y *Oj6Ty)*CeeAE!mLn\B$ I91Huk_0,vWٟn#=ͫãp>9,7gvѱud0- Q5y\- aCq(;3§zK{)07-ũŸ*WմX3sY̏ZqG=3"\;ڟ Z`qǗ-Jv"ֳ_ So!:(QsrqT:GL'MA0&OLN m0l:2aL[=bS؏LdQ6S;/v@@݃1Ƚ^ǶD2uccwg&;V86P[I|B|< iz;8#XijclyB [~{= A Pۊ-TKFyI0> nA [;vL4WO` WK{5]kMT a\%/[8T)Cc~Du>[Y{!ډ*x5"l}mnCa]CffYo"Ib>oOgDcBT:4!U  C`3#۱zd#^yUo^1q.r7uuR Z Q58UDH3 ~_B6?|\ u#P9ٛMtv,6wF@ʐ[ -kHXy(^c=R k۲3m;%6l v+?`Ђm|xO;kXK/Ý,V+gh 1FѯUPVL9fE7x\(AuP< B otjHd5V<u>XlF3A$© 7*]A|rY ǎF~yxe9xfXEGA~DXa;ڏ't('j2̇WkYwZ9[zVpz~Ca{%WֺɉQ kn? w1WNO(VVC>Sh~VSzZ;i.-鋆(5 !, r C-w`R]F0@t)TtvHwӘFګd\?oGxQh6ڛr[8uŅ*+?JqPY3o >,7f͚vY/cӼ\"k6)P$>CSĚ.]>E<T*.dU8K}F1S9:D]hT-HR\Rˎ;] a 7Aݰ+]fVg E b|s9Y0PP\s+13pmd@w|Lc3Nk#{(j$ y6/{4a5]'0ԉz\2I<:ޢEFk-ق C6ltѡHiZA=>+=N9: CMwA9$& J%o02+>تywE) bF\RCYliR&,3W:M{'mED/aD~&ASm1}Χ[CLmKE*))p|r_B+@#$PսF|w՜F}=0>*¯vTOL>8i%\N3q$,$t!28woi'SĨBfE i oo[ҟ2uP(% e8xp8lO+fsWj4tF?*  ͹g<ɒ&g2iYtKhiJ10iObdO{,4ǷAH6sֲt䐻~mvgDM0[9RDPBfsUNq>'wV-JXémo &P3f)-f i_iA2Ooj!g9xؕ0X2P}/e2\ o.ߧ>>Q`&!նprTd<$z;g`5V8]}\i%3SykrxNi-^cʓK 6[aV_;/Ȝ>aiC(jYqhT(6_E-3#cMFni>Dbah9n'_,uD:W@o' 1igC5LSTgtHF μ䙴 F:|bKtX] ZI1S*?\K2g{=Ӣzi>99yʌ, %&yﹴ>LoW#y(A7tQ_pZ`LWN{sojAB}o"F]&[8f%(jMl[CAZ/ ^vv!L<ƆW8)u /Kz ND/dcceZ . AF'vd\&),;JY 38YGǚXse~<Rvj&x:ϒ<9Tɤt65 y8Ofn.jVJ%p>BF6:iKciؒeF+'Ϛ#ĝ A+A)1j9ӄnw)e9?d$uT=&@zb|٘BaGt4Lc"F#؊|G[ R^H"3H+̞4글(S='ØTQUyGl5QrNEs>n=\s V]o09:20[fה*;ʼJ ;::62Xrخ/bf㞻-=rjh ܿ } ˆZ lj8.E4[Z\mrD_Mt=y耰 )aG%lXx`"!|p})p ͕L*8I*C89JxDʂ?\$$R~p93؀msZn YմYrgecK"F##5+y\+ځi65U׻>xc눴ȟ=dtN ZY/gh>6]x/:(T|)- ^SF*rPŒ̻GDLnX,do,=w~HMQZ {^:jByXQke΁i|Kΰ9i7rA0bbs.1F0IQJ[LX[-r(,2Qm-x#Q#՗m2 oœ^%(ń3&+-aL!"TꖕjF^hU=~zsQGƮAeV ! 3)a(;-t "ٵ1ݠiX7!D (8&yLb5E{w*W(oG& \@,8FKU rtap`r?cd:rV0mAuW;2Lfct Td4iPX0'gAvuk)^wM_2(j㼗=(ॸvOڮD4hS8w؅KLcO_5|-(VTC3bev/(Zr(qS nؕ ^GqpAWY qULotyMwky'-Q+N/wd"c0t/eLյԂ4Q>+ .S1s#*x4x~L~iI6cf( oLҐk?< LC6͇L ƚ' sr81dU Yi/D䷴GBǀ+3>߶90p#<dyGFRxOxlȰMa|}x ~>?_i4Aq) C:+ӡ#Bw o\:> * خVd 0<o- (.-B+j@ (n2L^vZ&/{nDTpLJQm>O{t {A7m+6V{r556avXaʵ17yi*G3]O(}o̿W^WeHZk6IdQ4U5|2>}.dRTQGHRƕQx"nuy)D&Ϙ%N^y<`h7ˍO{eR&W_Bįg } u'5,ݕ.ȧͨgRfU$Zp0MNę>*71g)ۛj1=Ĺ|Zii] Ni@ډ'3sU)x~hA ZN! zW8\EP%7&,AGcHۉ',_o: OLX";T"@ikYxO[@J 1 pg{%GJaE77X2^-,mɨ :uZ=㟵~^<`?M<+փ`u yg6aPo:tȄszz(Юš&ޠ5Z5"odYA6<^sj8 'bmV@|O҉f}ӑڼ_U]sũ6e7o ZU1I^N_QQR4@ٵJyvHq@7pL$ӹ-(4iݡʸw/h?{/^02~om 3zD}B zY#cD᾽,On˅ \`;|JP])B,""y}0*]YM>Eeo~_'YT F{jaW)+jDQfh8F^ FQrqBk;Vf%7td%Z)׸fԂ)fNI3%!hX8 ג} `y]UilbB! B2]-auUAj(v{b|0.1$%$dzFpUR:ytzBI`Јި#3>$<4ެOEk9-s$7LSƇG N ] S5Tڒr)\$-ൺm&<(vT*+yWDh?[a5 ^Wȼ,jW`⋏*"8_-ǿLz}lS׈Jv3굱-3`014a G>3C-Od>԰6kϫM;ec,$Fi1 4b2+/F2)Uvת$O)qr54e.`83ŏIZ(GM YHuDzSVs*U* VCU-jW< zνUUb:wxӶe?1Wf*hꈞ,yp5 EنqӲ;e 4pƷ|n(#LٙQ|H- i$y{˭ڰGP=V!;?A fd&,Zq2kyL/vT7oHL:3=;Q 92XiK =(kf1F&Ȫ<~FF^~[3Nٰ"\SypV(1-O\dZK%_*e2zPag;n1ꊗVfakwMs"]kF0M;b(C y2?{䉯ffm)bO @$xr>_Iq.ߋCjp}6$e]JnbzObxy S{KtbFBFTKN~+KeׯҐ'meV8A*3'iO欣dkt͌S{](8[:ƜFWO ep ~ LgA7ꝰR+ ?7 C4_g[eQavަ)$|Ÿ&WnhSPh@֦'%X ׎[(n{uH&{Ok{á ";>>4LLzt)X&6Sʳ$}\^Y4kVf2e/x v".nL(GV|w$T}]s_]W"OhlٹLw𛔙]0_qPC~SsUۓ&l-~ABQ, 5+??ܥ!|Ȅy祖\> TXYW:d{p1;#b|n.CJu{M I."6Be/<GL8J0ٗe0T3D0%Eā^m㸂rHu@~RJ~`aDUz;N[xܧ[#ey̥S8{t-3G>{ћ 1Ȍ^h$${ÕʜTR_qqq?E F- Q]A~.(W%l5l8w0W 0!ΗJ+E_Ι+P.kϟ鶥1,j5<An+>I[,py0ݔ`O;/Kp pO cUFH3e&=8c+ۻ3>SrcLnm"`]/cia..c?9|MA&G5_{&kpLQM* t5\Cfa[CC?w4rpdF'\˞mMPoeL:V Ԩy m>H0bb8di.$jH2H@Ph":x܆B2"qTfYX~1̧rZvy 'rdQ:8Lp"K 1 9[:] p^)8uKռi>2# UfRAP7fr3 c&+ܚ. Mcwe0VQS @8v U=#\1W.wCxaH$XO2 Ŧfr=LVӅϮP"i7J"k塚_CctmDZcp jeL`q4A_( cKI ߟ95^A4f6<ЦĸL*Ĩ᳄t°? `[4Zߊ%4n ib# kmPI7̠;nwmE"[+l#@*;wέEDAz{|VbS԰0`3يi`)ʞKǯ]UUtR )+:%($?OIHTzQ/ʪ5Πh_KՈ6YQ";EoHfś)ضۧARVRA:ս~lyc]90IS>| H@^i)m*?}ɱ 8U d]rKMEVOӿ?0xd %HsdQH)"%  Qwmt}܇Nd[Dӻ8s l}A}c&g=g1rʪK9 PCے}V32ˬ`%g&3 fKB 2 ET%lwcjx ^!DiJ-AJ L7y/֘en* 6 5O2_Nb? _l̶Ww;qH!=v281_~L1=+|hרxj6BY"X9R cmfe %vc*Ul2Bkk5F֕_9ⴀؒd qH0ƘWeoOa٘oL6χLf qOkuzCH!*ljaP"n46 ,P0uȱGǦr]!14SBdzEۚwlBZ{cQ0fKܹTPKHMaF0V0kfs%X]qH'ӛi퓻BRvsęʰH/ֻ-x6K fD.Wz7èN7[VA%rqu: ;^'^8ө[ٝNatBj9ǣSԚ]bUiԁ0=8lD1bI!1W!T6}4pj0k_.jqYa-1hl=V~yd>X AۅB\g=¯+ZpMɑlF ۩A^sPPcͬ^(vKwA@d!L(ö.~Roˁ''#2+)1R"oFkpyf S(Z29u79 +5wTs~iw#IVeCZ>>7n>Ǭ_ {~Y~} ifs!gѪӘG|ED<%Rzyf